hygiene_blog

Hygiene & Permanent Makeup

Permanent Makeup

23/04/2020

Das Thema Hygiene ist nicht zuletzt aufgrund von COVID-19 besonders in der Permanent Makeup Branche ein extrem wichtiges. Die allgemeinen bekannten Übertragungswege vom Corona Virus als Tröpfchen- und Schmierinfektion werden beim professionellem Vorgehen auf ein Minimum gehalten ( Dazu zählen bspw.: Schutzmantel, Schutzmaske, Schutzvisier und desinfiziert Schutzhandschuhe sowie Einwegutensilien zum Pigmentieren etc)

Auch abseits von COVID-19 muss Hygiene entsprechenden Stellenwert im Permanent Makeup Institut haben. An der pigmentierten Stelle können sich bei unsachgemäßer Behandlung Entzündungen bilden die uU ein ganzes Leben in verschiedenen Ausprägungen das Gesicht zeichnen können. (Diesbezüglich bekommen wir mehrere Anrufe im Monat von Damen und Herren die in Fremdstudios eine Entzündung nach der Behandlung bekommen haben – glücklicherweise ist sie in den seltensten Fällen bleibend)

Am führen des Zertifikats nach BGBl. II 262/2008 ist es möglich ein Permanent Makeup Studio zu erkennen, welches durch ein staatlich akkreditiertes Unternehmen auf Hygiene und Hygieneprozesse geprüft worden ist. Diese Studios werden jedes Jahr einer Prüfung unterzogen und erhalten nur bei erfolgreicher Abnahme das Zertifikat.

In diesem Sinne, achten Sie bitte beim Buchen des Termins auf diesen Mindeststandard.

Go To Top